Kniegelenksorthesen

Bandverletzungen am Kniegelenk können jeden treffen und haben in den letzten Jahren stark zugenommen.

Bei der Arbeit und im Haushalt, bei sportlichen Betätigungen und Unfällen im Verkehr kommt es durch die Rotation beim Sturz häufig zu Kombinationsverletzungen, z.B. Überdehnung, Riss des vorderen Kreuzbandes, Innenbandriss, Verletzung der Meniskusstrukturen.

Das Kniegelenk wird instabil, es entsteht ein Gefühl der Unsicherheit und des Wegknickens des Kniegelenks. Diese Instabilität kann die Muskulatur nur teilweise oder selten ausgleichen, so dass im Laufe der Zeit weitere Knieverdrehungen entstehen, die zu Meniskus- und Knorpelschäden führen können. Diese wiederum können eine Arthrose nach sich ziehen. Deshalb werden besonders bei jüngeren und sportlichen Patienten instabile Kniegelenke frühzeitig operativ stabilisiert, um Folgeschäden zu vermeiden.

Nach einer Operation oder bei dauerhaften Gelenkinstabilitäten werden Knieorthesen zur Stabilisierung und/oder Entlastung eingesetzt. Ebenso lassen sich bei Achsabweichungen (X- / O-Bein) Fehlstellungen korrigieren und der überbeanspruchte Gelenkanteil entlasten.

Entsprechend der medizinischen Indikation bieten wir Ihnen jeweils spezielle, individuell angepasste Knieorthesen an.


Quelle: medi.de